Unternehmen

Die Landwirtschatliche Bundesversuchswirtschaften GmbH – eine 100% Tochter der Republik Österreich – wurde 1997 mit dem Ziel gegründet, die einzelnen landwirtschaftlichen Ökonomien effizient und gewinnbringend zu führen. Mit dem BVW Gesetz vom 1.7.1997 wurde der rechtliche Rahmen dafür geschaffen. Das Gesetz zur Ausgliederung legte aber auch die Aufgaben und Zielsetzungen klar fest:

  • Landwirtschaftliche Urproduktion unter großbetrieblicher Struktur: Mit einer Gesamtfläche von ca. 3.100 ha gehört das Unternehmen zu den größten Landwirtschaftsbetrieben in Österreich.
  • Forschungs- und Versuchswesen: Unter der Maxime „Forschung am produzierenden Betrieb“ ist ein Alleinstellungsmerkmal in der österreichischen Agrarforschung erreicht worden. Etwa 10% der Fläche werden mit diversen Kooperationspartnern (BOKU, VETMed, AGES, etc.) in Forschungsprojekten bewirtschaftet.
  • Ausbildungsbetrieb: Zurverfügungstellung von Grundflächen, Einrichtungen und Maschinen zum Zweck der Durchführung des Praxisunterrichtes an der Höheren Bundeslehr- und Forschungsanstalt Francisco Josephinum in Weinzierl.

Public Corporate Governance Kodex

Der Public Corporate Governance Kodex wurde von einer Arbeitsgruppe des Bundeskanzleramtes mit dem Ziel erstellt, für bundeseigene Unternehmen angepasst an nationale und internationale Standards zur Leitung und Überwachung von Unternehmen einheitliche Richtlinien für gute Public Corporate Governance zu schaffen und die Unternehmensführung und Überwachung transparenter zu machen.

Die Landwirtschaftliche Bundesversuchswirtschaften GmbH hat sich dementsprechend zur Beachtung der Regelungen des Public Corporate Governance Kodex verpflichtet (PCGK-Bericht)