Umweltphilosophie

2018 Umwelterklärung August 2018

Das Umweltmanagementsystem der Landwirtschaftlichen Bundesversuchswirtschaften GmbH ist sein Jänner 2015 in Kraft und umfasst die Tätigkeit der „Landwirtschaftlichen Urproduktion“. Das Umweltmanagementsystem ist hierarchisch aufgebaut und besteht aus Umweltphilosophie, Umweltprogramm und Umweltmanagementhandbuch. Die Umweltphilosophie wurde im Rahmen der EMAS-Einführung allen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der Landwirtschaftliche Bundesversuchswirtschaften GmbH kundgemacht

Umweltphilosophie:

Um laufende Verbesserungen im Umweltbereich zu erzielen, sind uns folgende Punkte besonders wichtig, zu deren Erfüllung wir uns verpflichten:

  • Wir fördern das Bewusstsein für Umweltschutz bei allen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen durch eine aktive Informationspolitik. Dazu nutzen wir Besprechungen, Schulungen und Aushänge an allen Standorten.
  • Als EMAS-Organisation arbeiten wir kontinuierlich daran, uns beim Umweltschutz immer weiter zu verbessern. Die Umsetzung von EMAS ist unsere gemeinsame Aufgabe, um jedes Jahr aufs Neue, mit dem systematischen EMAS-Ansatz weitere Einsparpotenziale zu nutzen und bestmöglich umwelt- und energieeffizient sowie sparsam mit Ressourcen umzugehen.
  • Wir definieren in allen relevanten inhaltlichen Aufgabenbereichen der Landwirtschaftliche Bundesversuchswirtschaften GmbH systematisch ausgewählte Ziele, die zur Verbesserung unserer Umweltleistung beitragen. EMAS ist das geeignete Instrument für Betriebe, gesellschaftliche Verantwortung wahrzunehmen und wirtschaftliche Entwicklung, Umweltschutz und Ressourcenschonung zu verbinden.
  • In unserem Unternehmenskonzept haben wir uns verpflichtet, möglichst umweltschonend zu arbeiten. Zudem sind wir als Erzeuger hochwertiger landwirtschaftlicher Produkte von einer unbelasteten Umwelt abhängig. Wir haben daher ein Umweltmanagementsystem aufgebaut, um unsere Umweltauswirkungen zu kontrollieren sowie sukzessive zu verringern und eine umweltgerechte Wirtschaftsweise zu ermöglichen. Dies umfasst alle Unternehmensbereiche, angefangen von der Anbauplanung, über die Produktion, Ernte und Vertrieb bis hin zur Abfallwirtschaft.
  • Der Erhöhung der Energieeffizienz und dem Ausbau erneuerbarer Energieträger haben wir in den letzten Jahren bei Neubauten bzw. laufenden Sanierungsarbeiten an allen 3 Betriebsstandorten höchste Priorität eingeräumt. Mit umfangreichen Maßnahmen wie z. B. Fenstertausch, Fassadendämmung, Ersatz von Heizungen mit fossilen Brennstoffen durch Biomasseheizungen, Errichtung von Photovoltaikanlagen an den Betriebsstätten Fuchsenbigl und Königshof streben wir mit Ausnahme des Fuhrparks autarke Energieversorgung an.
  • Ein weiterer Meilenstein in der umweltgerechten Bewirtschaftung ist die Umstellung der landwirtschaftlichen Betriebe Fuchsenbigl und Königshof auf biologische Bewirtschaftungsweise, die mit dem Herbstanbau 2018 zu Biobetrieben werden.
  • Wir streben eine stetige Verbesserung des betrieblichen Umweltschutzes über das bestehende Recht hinaus an. Die Einhaltung aller relevanten gesetzlichen Umweltvorschriften stellt hierbei die Mindestanforderung dar und ist darüber hinaus Voraussetzung für eine umweltgerechte Wirtschaftsweise. Die Geschäftsleitung legt jährlich nachprüfbare Ziele fest, die der ständigen Verbesserung des Umweltschutzes dienen.
  • Wir dokumentieren unser Umweltmanagement-System in einem Handbuch und in verbindlichen Verfahrens- und Arbeitsanweisungen. Wir überwachen die Auswirkungen unserer Produktion auf unsere lokale Umgebung und erfassen und analysieren dazu den Ressourcenverbrauch und das Abfallaufkommen.